MapCapp

Die Bedeutung(en) hinter dem Logo



Ein sogenannter Geopin gehört wohl zu den gängigsten Symbolen, wenn man einen Punkt auf einer digitalen Landkarte anzeigen will. Klar, dass er daher die erste Wahl war als Logo für MapCapp. Genauso klar war jedoch, dass er sich von den vielen Geopins auf einzigartige Weise abheben muss. Das haben wir geschafft! Wir erzählen dir, wie!

  • Farben und Farbverteilung

Bei MapCapp geht es um das Entdecken unseres schönen Planeten. Jeden Tag auf's Neue! Daher haben wir die Grundfarben unseres  Planeten gewählt, der zu 70% mit blauem  Wasser bedeckt ist und ansonsten aus (zumindest teilweise) grüner Erde besteht. Abgesehen davon hat uns der psychologische Fakt zu dieser Farbwahl gebracht, dass statistisch gesehen höchstwahrscheinlich auch du unbewusst die Farben blau und grün mit persönlichen Botschaften deines Smartphones verbindest, die an dich gerichtet sind. Positiv besetzte Farben also, welche die positiven Funktionen von MapCapp wunderbar unterstreichen!



  • Formen

Neben der Hauptform eines Geopins ergibt sich durch den weißen Leerraum im blauen Bereich dreierlei:
     
1) Eine weiße Fläche, die ebenfalls die Form eines Pins hat und die ein künftiges, großes Update symbolisiert. Du darfst gespannt sein!
2) Das M in der weißen Fläche steht natürlich für das Wort "Map" (Karte).
3) Der Blaue Bereich wird durch den Pinförmigen weißen Leerraum so aufgeteilt, dass er ein großes "C" andeutet. Das steht natürlich für - du wirst es dir bereits denken - das Wort "Cap", welches einerseits der zweite Teil unseres Markennamens ist und andererseits die Abkürzung von "Capturing" darstellt.



  • Markenname

Falls du dich schon einmal gefragt hast, warum MapCapp so heißt, wie es heißt: Das hat viele Gründe!

1) MapCapp ist unsere Abkürzung für "MapCapturingApp". Das transportiert, worum es geht: Um das Entdecken, von Plätzen auf einer virtuellen Karte, die mit der echten Welt verknüpft ist, mittels App. Außerdem verbinden es vor allem jüngere Erwachsene mit dem Wort "flag" (Flagge) durch den berühmten Gamingmodus "Capture the Flag". So wird der Gamingcharakter der App angedeutet, auch wenn es sich bei MapCapp um kein Kriegs- oder Strategiespiel handelt.

2) Rechtliche Verfügbarkeit. Finde erstmal einen passenden Markennamen, der nicht bereits vergeben ist! ;)

3) Verb-isierbarkeit: Sagen zu können, dass man etwas ge-mapcapp-t hat (und das sogar in englisch "mapcapped"), ist sehr praktisch.


Das war's auch schon! Aber mal ehrlich! Hättest du gedacht, dass so viel drin steckt in einem kleinen Logo? Was dann erst in MapCapp drinsteckt! Lade dir die App kostenlos runter, wenn du sie nicht schon nutzt und finde es raus!